Arduino MEGA – Power für Dein Projekt!

Wer sich schon immer ein paar mehr Pins auf dem Arduino gewünscht hat, ist mit dem Arduino MEGA gut bedient. Es bietet eine große Menge an I/O Pins, Schnittstellen und Interrupts und genügend Speicher für softwareseitig anspruchsvollere Projekte. 3D Drucker wie der RepRap oder der Ultimaker setzen auf das Arduino MEGA.

Arduino MEGA

Arduino MEGA – Foto von Snootlab

 

Also: Falls Dein Projekt aus der Arduino UNO Größe wächst, ist es höchste Zeit für das MEGA! Glücklicher Weise ist der Code vom UNO ja kompatibel.

Ein paar Details:

Das Arduino MEGA 2560 basiert auf dem ATmega 2560 Mikrocontroller der Firma ATMEL, aber das nur am Rande. Hier die Features im Überblick:

  • 54 digitale Input/Output Pins, von denen 15 als PWM Outputs benutzt werden können
  • 16 analoge Inputs
  • 4 UARTs, also Hardware Serial Ports
  • 16 MHz Quarz
  • USB-Anschluss
  • Anschluss für externe Spannungsquelle
  • ICSP pin header
  • Reset-Button

Fast alle Arduino-Shields für das Arduino Duemilanove und Diecimila sind mit dem Arduino MEGA kompatibel.

Als empfohlene externe Versorgungspannung eignet sich alles zwischen 7 – 12V. Digitalen I/O Pins können bis zu 40mA Strom zur Verfügung stellen.

Das Arduino MEGA bietet 256 Kilobyte an Flash-Speicher, von denen 8 KB für den Arduino-Bootloader benutzt werden.

Noch mehr Infos gibt es auf Arduino.cc

One Comment

  1. Horst Ketter

    Hallo Stefan,
    ich nutze gerne den Ardu Mega mit RAMPS1.4 für 3D Druck bzw Kleine CNC Anwendungen. Jetzt probiere Ich seit ein Paar Wochen ein Bluetooth Modul HC-06 nach existierende Projekte nach zu amen aber ohne Erfolg. Diese Beispielen sind alle auf den Uno R3. Gibt es da was besonderes zu beachten um diese auf dem Mega zu betreiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.