Motorsteuerung via Fahrtenregler

Im Modellbau kommen zur Steuerung von Elektromotoren so genannte Fahrtenregler zum Einsatz. Es sind kleine »blackboxes«, die, genau wie ein Servo, durch ein moduliertes Signal gesteuert werden. Dazu kann sogar die Arduino-Servo-Library verwendet werden. Typischer Weise hat ein Fahrtenregler einen Servostecker, zwei Anschlusskabel für den Motor und zwei Anschlusskabel für die externe Stromquelle.

Ein Fahrtenregler übernimmt alle Funktionen einer H-Bridge. Er kann den Motor also vorwärts und rückwärts drehen lassen und Einfluss auf die Drehgeschwindigkeit nehmen.

1 Comments

  1. Hallo Stefan,

    ich bin eine Anfängerin aber möchte trotzdem ein Ventilator mit Arduino verbinden.
    Die Frage: wieviel Volt sollte dieser Ventilator haben oder was wäre Maximum mögliche Spannung
    um es mit Arduino in Interaktion zu bringen? Und dann wäre es möglich, den Motor dieses Ventilator nicht nur aus und anschalten sondern die Geschwindigkeit von Drehungen zu steuern?
    Wenn ja dann wie?
    Würde es auch mit 2 Ventilatoren möglich?

Leave a Comment.